40 Jahre bdo

40 Jahre bdo

Am 28. August 1980 wurde der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) in seiner heutigen Form gegründet. Die zurückliegenden 40 Jahre Verbandsgeschichte wollen wir 2020 mit einer digitalen Geburtstagsfeier begehen. Dabei geht es vor allem darum, die Leistungen der Gründerinnen und Gründer sowie aller folgenden engagierten Unternehmerinnen und Unternehmer aus den letzten vier Jahrzehnten zu würdigen.

Eine “klassische” Feier zum 40. bdo-Geburstag kann es aufgrund der Corona-Pandemie zunächst nicht geben. Diese soll aber natürlich nachgeholt werden, wenn es das Infektionsgeschehen wieder zulässt. Bis dahin wollen wir auf Twitter, YouTube, unserer Website & im bdo-Weekly Update das Jubiläum - und die Zukunft der Busbranche - thematisieren.

Ausdrücklich wollen wir in den kommenden Wochen zum MItmachen anregen. Was bedeuten Ihnen 40 Jahre bdo? Was haben Sie in dieser Zeit erlebt? Auf unseren digitalen Kanälen werden wir zur Beteiligung einladen. Folgen Sie uns auf Twitter. Aktuelle Informationen, wie Sie sich beteiligen können, finden Sie vor allem auch in unserem wöchentlichen Newsletter Weekly Update. Zur Anmeldung für ein Abo gelangen Sie hier.

Das sagen unsere Landesverbände:

Wertvoller denn je.

„In der Corona-Krise wird deutlich: Noch nie war der bdo so wertvoll wie heute. Herzlichen Glückwunsch zum 40. Geburtstag!“

Jürgen Weinzierl ist 1. Vorsitzender des Verbands Nordrhein-Westfälischer Omnibusunternehmer e.V. (NWO).

40 Jahre bdo: mit einer Stimme für eine Branche

Herzlichen Glückwunsch zum 40-jährigen Bestehen! Den Schwaben wird ja nachgesagt, mit 40 würden sie (endlich) gescheit. Der bdo braucht einen solchen Vergleich nicht zu fürchten. Im Gegenteil: Er ist – und nicht erst seit Corona – ein starker Verband. Ein Verband, der politisch klug agiert. Ein Verband, der der Busbranche ein Gesicht gibt. Ein Bundesverband, der seit vier Jahrzehnten mit den Landesverbänden konstruktiv wirkt. Die Stärke des bdo: Er spricht mit einer Stimme für eine Branche!

Dr. Witgar Weber ist seit mehr als elf Jahren Geschäftsführer des WBO

Der bdo engagiert sich seit 40 Jahren für die Belange der klein- und mittelständischen privaten Omnibusunternehmen! Herzlichen Glückwunsch zu 40 Jahren Verbandsarbeit!

Als Interessenvertreter der klein- und mittelständischen Omnibusunternehmen setzt der bdo seit Jahrzehnten wichtige Impulse bei der Fortentwicklung der Gesetzgebung aber auch bei gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Fragen.

Bei all seinem Agieren hatte und hat der bdo immer die Sorgen und Nöte der kleinstrukturierten Omnibusbranche im Auge. Als Vertreter eines Landesverbandes der viele kleine Unternehmen in seinen Reihen hält kann ich sagen, dass unsere Mitgliedsunternehmen sich stets sehr gut aufgehoben und sehr gut vertreten gefühlt haben.

Vorsitzenden der Fachsparte Kraftomnibusverkehr Uwe Bischoff (Verband des Verkehrsgewerbes Rheinland e.V.)

“Herzlichen Glückwunsch.”

„Herzliche Glückwünsche zu der 40-jährigenErfolgsgeschichte des bdo. Wir wünschen Ihnen fürdie Zukunft alles Gute und begleiten Sie dabei gerneals Ihr Risikoträger.”

Prof. Axel Salzmann im Namen der KRAVAG-LOGISTIK Versicherungs-AG.

“Seit 40 Jahren die Stimme für den Bus.”

Wir gratulieren dem Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmen bdo ganz herzlich zum 40-jährigen Bestehen, aber vor allem zu 40 Jahren wichtiger und erfolgreicher Arbeit für das Verkehrsmittel Omnibus! Der bdo gibt diesem Verkehrsträger eine Stimme und ein Gesicht. Dass die Busbranche in so schwierigen Zeiten wie der jetzigen Corona-Krise gehört wird, ist der erfolgreichen politischen und gesellschaftlichen Arbeit des bdo zu verdanken.

Dr. Heike van Hoorn ist Geschäftsführerin des Deutschen Verkehrsforum.

Foto ©ErikaBorbélyHansen

Verlässlicher Partner.

“Der DSLV gratuliert dem Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) herzlich zum Jubiläum. Der bdo ist seit Jahren ein verlässlicher Partner beim gemeinsamen Einsatz für die Interessen der Verkehrswirtschaft.”

Herrn Frank Huster, Hauptgeschäftsführer des DSLV Bundesverband Spedition und Logistik

“Unersetzliche Hilfe.”

„Gerade für uns kleinere Landesverbände ohne großen „Überbau“ ist der bdo eine unersetzliche Hilfe beim Umgang mit den politischen und sonstigen Herausforderungen, denen wir und unsere Mitgliedsunternehmen uns jeden Tag aufs Neue stellen müssen. In den 28 Jahren des Bestehens des VdOB waren wir immer wieder froh, dass wir mit dem bdo jederzeit einen kompetenten und hilfsbereiten Partner an unserer Seite wussten!“

Adelheid Herz, 1.Vorsitzende des VdOB e.V.

Gründung des bdo, 1980

Quelle: Seite 192 / Die Geschichte des privaten Omnibusgewerbes in Baden-Württemberg 1959-1996, Persönlichkeiten - Unternehmen - Verbände/ Prof. Dr. Rüdiger Zuck

© bdo

03.12.1980 - Eintrag in das Vereinsregister

© bdo

bdo Interview, 1980

bdo-Geschäftsführer Gunther Mörl, Vizepräsident Theo Kimmel, bdo-Präsident Friedel Rau (v.l.n.r.)

Quelle: Seite 194 / Die Geschichte des privaten Omnibusgewerbes in Baden-Württemberg 1959-1996, Persönlichkeiten - Unternehmen - Verbände/ Prof. Dr. Rüdiger Zuck

© Heinrich Vogel Verlag, München

bdo Pressekonferenz, 1982

bdo-Geschäftsführer Mörl, Präsident Friedel Rau, Vizepräsident Helmut Seither und Rechtsanwalt Dr. Zuck standen der Presse Rede und Antwort (v.l.n.r.)

Quelle: Seite 201 / Die Geschichte des privaten Omnibusgewerbes in Baden-Württemberg 1959-1996, Persönlichkeiten - Unternehmen - Verbände/ Prof. Dr. Rüdiger Zuck

© Heinrich Vogel Verlag, München

Umzug der Geschäftsstelle von Bonn nach Berlin, 2000

© bdo

bdo-Präsident Rhode und Hauptgeschäftsführer Gunther Mörl beim Minister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen Reinhard Klimmt in Berlin

©Bundesbildstelle Bonn