Publikationen

  • DER BUS Sonderausgabe BUS2BUS 2019

    Mit Blick auf die BUS2BUS 2019 hat der bdo eine Sonderausgabe des Magazins DER BUS aufgelegt. Darin beleuchten wir einige Highlights aus den verschiedenen Programmteilen. Ob politische Entwicklungen, technische Neuigkeiten oder Innovationen für die Zukunft: Bei der BUS2BUS werden Trends zu allen Facetten des Busbranche gezeigt.

  • bdo-Konjunkturumfrage 2018/2019

    Rückblickend schaut die Busbranche auf ein konjunkturellngesehen sehr heterogenes Jahr zurück. In den drei Segmenten Touristik, ÖPNV und Fernlinienverkehr wurden deutliche Unterschiede untereinander, aber auch in der Entwicklung seit dem Vorjahr festgestellt. Die Bustouristiker vermelden eine merklich schlechtere Geschäftslage zum Vorjahr. Die Umsätze sind zurückgegangen und der Gewinn ist stark eingebrochen. Der öffentliche Personennahverkehr verzeichnet hingegen eine leichte Stimmungsbesserung bei der Beurteilung der Geschäftslagefür 2018. Trotz besserer Umsatzentwicklung sind die Gewinne dennoch mehrheitlich schlechter als im Vorjahr. Die Unternehmensgröße spielt bei der Einschätzung oftmals eine ausschlaggebende Rolle. Je kleiner ein Unternehmen ist, desto negativer wird die Situation betrachtet. Nach den erfolgreichen vergangenen Jahren erlebt der Fernlinienverkehr 2018 ein Stimmungstief. Die gravierenden Umsatz- und Gewinneinbrüche wirken sich in einer sehr negativen Beurteilung der Geschäftslage aus.

    Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Broschüre.

  • DER BUS 3/2018

    Es geht um emissionsarme Mobilität, neue berufliche Perspektiven für motivierte Menschen und die Leitmesse für die Busbranche in Deutschland. Diese und viele weitere Themen werden in Ausgabe 3/2018 des bdo-Magazins DER BUS beleuchtet. Wir können so unter anderem über das hervorragende Abschneiden des Busverkehrs bei der Berechnung der Umweltkosten verschiedener Verkehrsmittel berichten. Gleichzeitig muss der Blick aber auch auf Mautpläne aus Brüssel und das Fehlen passgenauer Regelungen für den Personenverkehr gerichtet werden. Erfahren Sie mehr darüber, warum der Busverkehr in Deutschland und Europa bessere Rahmenbedingungen verdient.

  • Magazin DER BUS 2/2018

    Das EU-Initiativen-Paket “Europe on the Move” wird weitreichende Veränderungen für den Mobilitätssektor mit sich bringen. Worum geht es dabei im Kern? Und was steht für die Busunternehmen in Deutschland auf dem Spiel? In unserem Magazin DER BUS gehen wir diesen Fragen nach - unter anderem in Interviews mit Mitgliedern des Europäischen Parlaments und im Gespräch mit Staatssekretär Steffen Bilger.

  • Flyer - Wir wollen die Trennung

    Ob bei Lenk- und Ruhezeiten oder Entsenderegelungen: Für die Busbranche gilt meist das, was für den Güterverkehr gedacht, gemacht und entschieden wurde. Das passt aber oftmals nicht. Die ganz eigenen Wesensmerkmale der Arbeit der Busfahrerinnen und -fahrer sowie die Bedürfnisse der Fahrgäste bleiben so oftmals unbeachtet. Wir meinen: Die Branche verdient eigenständige und passgenaue Regelungen. In unserem Flyer nennen wir die wichtigsten Gründe dafür.

  • Rundherum gut - Zahlen, Daten und Fakten zur Umweltbilanz des Omnibusverkehrs

    Mit ihren niedrigen Emissionswerten tragen Busse bereits heute wesentlich dazu bei, die natürlichen Ressourcen zu schonen. Für die Zukunft ließe sich diese positive ökologische Wirkung des Busverkehrs weiter verstärken - wenn entsprechende Verbesserungen bei den Rahmenbedingungen für den öffentlichen Verkehr eintreten. Das sind zwei der zentralen Ergebnisse, die in der neuen Umweltbroschüre des bdo nachzulesen sind. Auf 16 Seiten werden detaillierte Belege für die große ökologische Bedeutung des Busverkehrs in Deutschland gezeigt. Zudem sind konkrete Vorschläge zu finden, wie der Verkehrssektor noch mehr für den Schutz der Umwelt leisten könnte.

  • Magazin DER BUS 1/2018

    Oft wird von der Bedeutung des Mittelstands für die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland geschwärmt. Aber spiegelt sich das auch in guten Rahmenbedingungen für kleinere und mittlere Unternehmen? Und wie steht es insgesamt um fairen Wettbewerb und freie Marktwirtschaft? Um diese Fragen geht es in der aktuellen Ausgabe des Newsletter-Magazins DER BUS.

  • Umsteuern bei Lenk- und Ruhezeiten

    Die Arbeit der Busfahrerinnen und Busfahrer unterscheidet sich wesentlich von den Tätigkeiten ihrer Kolleginnen und Kollegen im Güterverkehr. Darum brauchen sie eigenständige Sozialvorschriften, die auf ihre Verantwortung und die Bedürfnisse der Fahrgäste eingehen. In einer Broschüre zum Thema Lenk- und Ruhezeiten formuliert der bdo vier Vorschläge für Verbesserungen bei den Sozialvorschriften - und erklärt, warum die Busbranche individuelle Regelungen verdient.

  • Synopse von Fernbuskunden in Deutschland

    Wer fährt Fernbus? Und welche Faktoren sind entscheidend für die Wahl des Verkehrsmittels. Das IGES Institut ist unter anderem diesen Fragen in einer repräsentativen Erhebung nachgegangen, die der bdo in Zusammenarbeit mit FlixBus in Auftrag gegeben hat.

  • Magazin DER BUS 1/2017

    In der aktuellen Ausgabe des Newsletter-Magazins DER BUS steht die Umweltbilanz des Busverkehrs im Vordergrund. Zahlen und Fakten geben Einblicke in den heutigen Beitrag zum Schutz natürlicher Ressourcen und zeigen zukünftige Perspektiven.